Dr. Peter Kuhn berichtet als Betroffener von seinen Erfahrungen mit dem RENOVA HÖRTRAINING®

„Mit den Ergebnissen des RENOVA HÖRTRAININGS bin ich sehr zufrieden“

“Mein Hörvermögen hat sich wieder deutlich verbessert!“, resümiert Dr. Peter Kuhn aus Neusäß bei Augsburg nach ein paar Wochen RENOVA HÖRTRAINING. Daran hatte der 59-Jährige nicht mehr geglaubt. Obwohl er sich nach dem Hörsturz 2006 auf dem rechten Ohr gleich fachgerecht mit Infusionen und später auch mit Akupunktur hatte behandeln lassen, besserte sich sein Gehör nur minimal. Vielmehr unterliefen dem im Außendienst tätigen Handelsvertreter für medizinische und pädagogische Fachliteratur in der Folgezeit unangenehme Fehler bei der Kommunikation mit seinen Kunden.

Vor allem die Verwechslung von Konsonanten machte ihm zu schaffen. In Besprechungen musste er des Öfteren nachfragen, und auf Tagungen hatte er Schwierigkeiten, alles richtig zu verstehen. Aber auch im privaten Umfeld kam es mitunter zu irrwitzigen Vorfällen. Als seine Frau ihn einmal bat, den Taschenrechner aus dem Wohnzimmer mitzubringen, brachte er ihr statt dessen den Aschenbecher. Für Dr. Kuhn war klar, dass sich etwas ändern musste. Als sich nach einem Besuch beim HNO-Arzt herausstellte, dass er auch auf dem linken Ohr eine Hörhilfe benötigt, suchte er das Hörzentrum Böhler in Neusäß auf.
Dort kümmerten sich die Spezialisten – ausgebildete Hörakustiker und Audiotherapeuten – sehr zuvorkommend um ihn und sein Problem. Bereits nach der Gehöranalyse, in der nochmals Art und Umfang der Schwerhörigkeit ermittelt und erklärt wurden, bekam er Trainingshörgeräte angepasst. Er wurde in das RENOVA HÖRTRAINING eingewiesen und begann zuhause mit dem Trainingsprogramm. „Anfangs fand ich die Übungen leicht“, erzählt Dr. Peter Kuhn, „und vor allem bei den Zahlen hatte ich eine hohe Trefferquote. Dann jedoch, mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad, musste ich mich immer stärker konzentrieren, um die Übungen meistern zu können.“
Bereits nach kurzer Zeit bemerkte der Handelsvertreter, dass er sich nicht mehr so anstrengen musste, um Gesprächen folgen und bei Tagungen aktiv dabei sein zu können.
In Kürze erhält er seine Hörgeräte, für die er sich entschieden hat, und die auf ihn und seine Bedürfnisse eingestellt werden.

Positives Fazit
Heute ist Dr. Peter Kuhn wesentlich besser als früher in der Lage, Nebengeräusche wegzufiltern. Sein Sprachverstehen hat sich deutlich verbessert, und Missverständnisse in der Kommunikation mit seinen Geschäftspartnern gehören der Vergangenheit an. Er bemerkt sogar ohne Hörgeräte eine Verbesserung und – womit er nicht gerechnet hatte – auch die allgemeine Konzentration und Merkfähigkeit haben sich gesteigert.
“In kurzen Abständen wurden Fortschritte überwacht, Tests durchgeführt und die Trainingshörgeräte immer wieder neu eingestellt und nachjustiert. Da erst nach Abschluss der Therapie die Hörsysteme final angepasst werden, kann man sich sicher sein, dass man genau die Hörgeräte erhält, die ideal an die individuellen Bedürfnisse angepasst sind.“

„Ich bin äußerst zufrieden mit meinem Hörerfolg“, lautet sein Fazit

Dr. Peter Kuhn, Kunde von Hörzentrum Böhler, Augsburg

zurück zu Übersicht