Schwerhörigkeit, was ist das?

Etwa 15 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Schwerhörigkeit, die – falls nicht behandelt – ihre Lebensqualität einschränkt.
Verluste des Gehörs können vielfältige Ursachen haben – von genetischen Anlagen über Infektionen und Verletzungen bis hin zu degenerativen Veränderungen. Bei der so genannten Innenohrschwerhörigkeit sind die Sinneszellen in der Hörschnecke (Cochlea) betroffen. Die Schallwellen werden nicht mehr oder nur ungenügend empfangen und weitergeleitet. Mit Hilfe moderner Hörgeräte lässt sich der damit verbundene Hörverlust gut ausgleichen. Darüber hinaus kann mit dem RENOVA HÖRTRAINING die geschwächte Hörverarbeitung im Gehirn trainiert werden, um das Hören mit dem Hörgerät zu optimieren.

Infofilm Schwerhörigkeit:

 

separator

Wie funktioniert Hören?

Hinter jedem Ohr verbirgt sich ein kleines Wunderwerk. Ein Leben lang werden hier, aus Sprache und Tönen…
Mehr erfahren

separator

RENOVA HÖRTRAINING: Wie reagiert unser Gehirn?

Das RENOVA HÖRTRAINING ist wie eine Reha-Maßnahme zu verstehen. Die meisten Menschen, die ihre Defizite beim Hören und Verstehen bemerken, sind schon einige Jahre hörentwöhnt…